Ich bin ...

Ich bin weiblich, Anfang 50, aber weder tot noch blind, Single, habe eine 20 jährige Tochter und komme so langsam in die Wechseljahre. Mal schauen, wie ich mich so schlage ...

Sonntag, 13. Mai 2012

Hilfe meine Haare...

... fallen aus! Es ist schlimm, eigentlich habe ich eine total üppige Haarmähne, jede Menge Locken und bei mir sah ein Spitzenschnitt aus, wie bei anderen ein Voll-Haarschnitt. man sah mich kaum vor Haaren. Und nun das! Vor 2 Jahren tauchte das Problem erstmals auf, unter der Dusche fielen mir die Haare in ganzen Strähnen aus. Hauptsächlich im Stirnbereich.

Natürlich fing ich an zu recherchieren, probierte vieles aus. Aber nichts wollte helfen. dann ging ich zum Arzt, meine Regel hatte ich damals noch. Der Arzt ein Haar-Spezialist machte eine Haaranalyse und tippte auf genetisch bedingten Haarausfall. Er empfahl mir Reagine, dazu Mineralstoffe und ein Anti-Schuppenmittel. Ich habe es dann alles ein paar Monate genommen und es wurde ein wenig besser. Der Haarausfall ließ nach und kam auch erstmal nach dem absetzen nicht wieder, jedenfalls ein Zeitlang.

Aber vor vielleicht einem 1/4 Jahr ging es wieder los und an immer mehr Stellen blitzt die Kopfhaut durch. Inzwischen habe ich meine Regel nicht mehr und da fehlen sicher die Hormone. Ich will aber auch keine nehmen, ich habe auch die Pille nie vertragen, ich bin davon regelrecht depressiv geworden.

Nun habe ich mir erstmal wieder Reagine bestellt und nehme auch wieder Biothin, Kieselerde und Folsäure.

Gut, dass ich meine Locken habe, so kann ich das meiste noch kaschieren.

Weitere Ideen?

Alles Liebe
eure
Emm

Kommentare:

  1. Du Glückliche, wenigstens sind dir deine Locken geblieben. Meine machten sich vor sechs Jahren einfach vom Acker. Jetzt habe ich, was ich mir als Lockenträgerin immer sehnlichst gewünscht habe, glatte Haare. Natürlich nicht schön glatt, sondern mit dieser unangenehm fludderigen Wellenkonsistenz. Bei regnerischem Wetter werden es dann Halblocken. So oder so, es sieht einfach an vielen Tagen doof aus.

    LG Ma

    AntwortenLöschen
  2. Du glaubst gar nicht, wie glücklich ich über meine Locken bin, damit kann man so gut tarnen und täuschen;)

    Was nimmst du denn für deine Locken? Tipp:kein weichmachendes Shampoo, dann Smooth Down (Redken ins Haar und nicht ausspülen, noch unter der Dusche kämmen (grobzinkig), nicht frotieren, Handtuch nur drumrum wickeln), dann Schaum Locken to go und noch ein Finish, zB KMS für Locken. Bei mir hilft es, außer es ist regnerisch, dann sehe ich aus, wie Nachbars Pudel ;)

    AntwortenLöschen
  3. :-) Was nimmst du denn für deine Locken?
    Nix, ich hab ja keine mehr!

    Danke für die Tipps, habe es gleich notiert und werde einen Versuch starten die müde Haarpracht nochmal zu neuem Leben zu erwecken.

    LG Ma

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregungen, Fragen, Kritik aber auch Lob ;-)
Bussi
Emm