Ich bin ...

Ich bin weiblich, Anfang 50, aber weder tot noch blind, Single, habe eine 20 jährige Tochter und komme so langsam in die Wechseljahre. Mal schauen, wie ich mich so schlage ...

Samstag, 17. März 2012

Immer ein Kilo zuviel ...

... na ja, manchmal auch zwei, drei, ..... Dabei nehme ich mir quasi jeden Tag vor, ab heute sehr diszipliniert zu sein, NUR noch gesundes zu essen, weniger von allem, keine Treppe zu meiden und häufiger zum Sport zu gehen. Leider bleibt es dann auch meistens dabei, beim vornehmen. Vielleicht kennt ihr ja dieses Phänomen auch, genau dann, im gleichen Moment, in dem ich mir vornehme weniger und nur Gesundes zu essen, kommt schon der Heißhunger auf etwas sehr Unvernünftiges, wie eine Packung Schokoküsse, ein Stück Torte, eine Currywurst. Die Treppen scheinen höher und der Sport anstrengender. Ich finde ja, man sollte das mal wissenschaftlich untersuchen.

Es ist ja auch nicht so, dass ich dick bin, aber ich bin auch weit von der angesagten Stromlinienförmigkeit entfernt, es ist einfach immer ein bisschen zuviel. Badeanzüge (nein, keine Bikinis) kaufe ich schon lange ohne Begeisterung und auf den hohen Strechanteil in Oberteilen verzichte ich gerne, dafür schätze ich ihn in Hosen sehr. Das ist noch so ein Problem, warum kann keiner, wirklich keiner, Hosen anbieten, die an Normalfrauen gut sitzen. Nur weil ich nicht mit Kate konkurieren kann, heißt das doch nicht, dass die Hosen jedes Röllchen betonen müssen, am Bauch zu eng sind und aber dafür an den Beinen Falten schlagen müssen. Ich dachte, ich sei Kunde Königin?

Eure Emm

Kommentare:

  1. Hm, letzte Eintragung im März 2012. Schade, mir fehlt gerade der Austausch mit anderen wechseljahrgebeutelten Frauen.
    Gruß, Marion

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ja, du hast recht, aber ich habe es in letzter Zeit einfach nicht geschafft. Ich habe im Moment so viel Sterss ... Aber ich werde versuchen, mich zu bessern.

    LG, Manu

    AntwortenLöschen
  3. :-) Jetzt hab ich es auch nicht mehr geschafft nochmal reinzuschauen.
    "Struggle of life" halt.

    Was mich gerade beschäftigt sind meine Pfunde. Sport (3x die Woche), weniger essen, alles ausprobiert, aber die Waage, dieses heimtücktische bösartige Teil bewegt sich einfach nicht. Ich überlege, ob ich mal meine Schilddrüse checken lasse, denn einige meiner Freundinnen sind auch in den Wechseljahren, aber keine hat so mit Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen zu tun wie ich.

    Ich bin dankbar für jede Anregung, denn aufgrund meiner familiären Disposition würde ich schon gerne etwas tun um Diabetes und Herzerkrankung wenigstens vorzubeugen.

    LG Marion

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregungen, Fragen, Kritik aber auch Lob ;-)
Bussi
Emm