Ich bin ...

Ich bin weiblich, Anfang 50, aber weder tot noch blind, Single, habe eine 20 jährige Tochter und komme so langsam in die Wechseljahre. Mal schauen, wie ich mich so schlage ...

Montag, 4. Juli 2011

Wohin verschwindet ...

nur die Zeit?

gerade war doch noch Freitag und jetzt ist Montag und ich sitze in meinem Büro, ich glaube echt da geht ein Dieb um!

Aber nicht nur verwindet die Zeit am Wochenende, nein auch überhaupt, gestern war ich 20 und hate alles noch vor mir, alle Türen waren weit geöffnet, so viele Möglichkeiten lagen vor mir und dann war ich auf einmal schon Mitte 30 und meine Kleine wurde eingeschult, jetzt hat sie Abi, wird studieren und sich langsam Stück für Stück entfernen.

Langsam, ganz langsam geht es auch los, Menschen gehen und ich bleibe zurück. Nicht mehr nur, weil es einen tragischen Unfall gab, neu auch krankheiten raffen die ersten weg. Es ist beängstigend, die Einschüsse kommen näher und man fragt sich schon gelegentlich "Wann bin ich dran?", eine leise Angst fängt an zu rumoren.

Angefangen hat es vor zwei Jahren, als ein sehr guter Freund an Krebs starb und kurz darauf sich mein bester Freund und sein Mann sich das Leben nahm. Ende letzten Jahres erkrankte ein gute Freundin, der es aber zum Glück wieder gut geht. Jetzt kürlich habe ich nun erfahren, dass der >Mann meiner Freundin nur noch kurze Zeit hat.

Natürlich frage ich mich auch, wohin oder gibt es vielleicht nur ein "Aus"? Mein Gefühl sagt mir, es geht weiter, aber wissen?

Alles Liebe

Emm

Kommentare:

  1. Hallo Emm, Sie schreiben mir aus der Seele. Schön zu wissen, dass man mit seinen Gefühlen nicht allein ist. Leider verdrängen viele Leute das lieber!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anonym,

    das ist einer der Gründe, warum ich diesen Blog schreibe, jeder hat da so seine Probleme/Fragen und keiner redet drüber. das leben kann einem ganz schön Angst machen...

    Vielen dank für deinen Kommentar!

    Liebe Grüße
    Emm

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Emm,

    dazu muss ich noch etwas los werden, auch wenn dein Posting schon etwas her ist.
    Das ist leider die Krankheit, der ich jeden Tag begegne.
    Frage ich jemand "wie geht es dir", werden nur die negativen Dinge aufgezählt.
    Ach bei dem Sommer, wie schrecklich und der Hamster hat schon wieder usw.
    Niemand soll etwas schön reden, jedoch mehr über die Dinge reden, die Spaß machen und schön sind, bringen uns viel weiter.
    Was nicht heißen soll, dass ich nicht auch sage, wenn es mir mal schlecht geht.
    Wiederhole ich das jedoch ständig, dann kann es auch nicht besser werden.
    Ich wünsche allen Frauen eine spannende Wechseljahreszeit

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich über jeden Kommentar, über Anregungen, Fragen, Kritik aber auch Lob ;-)
Bussi
Emm